Öffnungszeiten: Mo-Sa : 10 - 17 hrs,

Niobe

Vom Parkplatz aus sehen Sie rechts die Landzunge, die den Anfang des Naturschutzgebietes markiert und eine der beliebtesten Plätze ist. Hier verläuft eine Strömungskante in ca. 100 Meter, die viel Nahrung mit sich bringt. Große Dorsche werden oft schon tagsüber gefangen, aber auch Plattfische in beachtlicher Größe gehen an den Haken. Wattwurm erweist sich als Topköder. Die vom Parkplatz aus gesehen links im Wasser stehenden Pfähle sind ein weiterer guter Standort: Der Untergrund ist meist nur sandig, und die Fänge bestehen überwiegend aus Plattfischen. Zwischen diesen beiden guten Stellen fängt man nur bei auflandigen nördlichen Winden sehr gut. Der Strandabschnitt hat eine durchschnittliche Wassertiefe von 1,80 m.